2226358

Prisma: Kunstfilter-App funktioniert nun auch mit Videos

07.10.2016 | 15:02 Uhr |

Die Kunstfilter der App Prisma können nun auch auf 15 Sekunden lange Videos angewendet werden.

Die Foto-Effekt-App Prisma wurde in dieser Woche um eine Filter-Funktion für Videos erweitert . Damit können nun auch 15 Sekunden lange Clips mit unterschiedlichen Gemälde-Stilen verschönert werden. Zur Auswahl stehen derzeit neun Filter: Candy, Cold Fish, Paper Art, Illegal Beauty, Tokyo, Gothic, Curly Hair, The Scream und Roy. Die Auswahl soll laut den Entwicklern in regelmäßigen Abständen erweitert werden.

Die Anwendung der Kunstfilter auf Videos wurde durch eine Änderung in den Prisma-Algorithmen möglich. Während die Filter früher ausschließlich auf den Prisma-Servern berechnet wurden, erfolgt die Anwendung nun auf dem Smartphone oder Tablet. Abhängig von der Hardware dauert die Berechnung entsprechend lange. Benötigt ein iPhone 7 rund 30 Sekunden, müssen sich Besitzer eines iPhone 6S etwa eine Minute gedulden.

Die Video-Filter sind vorerst nur für die iOS-Version von Prisma verfügbar. Die Android-Fassung könnte in wenigen Wochen nachziehen. Prisma soll demnächst außerdem GIF-Support bekommen. Ein Termin steht jedoch noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2226358