1752186

Probleme sollen neues iPad Mini und iPhone verzögern

16.04.2013 | 11:05 Uhr |

Aufgrund technischer Probleme sollen sich die nächsten Versionen von iPhone und iPad Mini verzögern.

Vorhersagen von Marktforschern sind oft mit Vorsicht zu genießen, doch ein bisher sehr zuverlässiger Analyst geht davon aus, dass das iPhone 5S und auch das nächste iPad Mini später als erwartet vorgestellt werden.

Dieser Ansicht ist Ming-chi Kuo von KGI Securities, der laut Apple Insider bislang sehr gut über die Pläne von Apple informiert war und fast alle Produkte des Jahres 2012 korrekt vorhergesagt hatte. Das iPhone 5S verzögert sich seinen Angaben nach, weil es technische Probleme mit der von Apple geplanten Integration eines Fingerabdruck-Sensors gibt. Dieses Sensor soll die Passwort-Eingabe ersetzen und auch Bezahlfunktionen mit dem iPhone 5S ermöglichen.

Auch iOS 7 sei noch nicht so weit, diese Funktion zu unterstützen. Beim iPad Mini hingegen seien die gewünschten, kleinen Retina-Displays schwerer herzustellen als erwartet. Die Verkaufszahlen von Apple sollen daher im 3. Quartal aufgrund fehlender neuer Produkte nur noch einstellig wachsen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1752186