2137604

Profi-Analysten haben von Apple keine Ahnung

29.10.2015 | 15:08 Uhr |

Jedes Quartal stellt Fortune die Hobby- und Profi-Analysten von Apple auf die Probe und lässt die Schätzungen kommen.

Seit acht Jahren verfolgt das Business-Magazin Fortune nicht nur die Erfolge von Apple direkt, sondern prüft zudem, wie weit die Analysten mit ihren Prognosen daneben lagen. So konnten auch in diesem Quartal konnten sowohl Profi- als auch Hobby-Analysten ihre Schätzungen zu den Apple-Zahlen abgeben und sich an der Realität messen .

Die Ergebnisse? Die unabhängigen Blogger und Wirtschaftsexperten gewinnen das Rennen deutlich: zehn von den zwölft Teilnehmern haben zumindest ein Ergebnis genau vorhergesagt. Sieben aus dieser Liste landeten gleich mehrere Treffer. Ein ganz anderes Bild ergibt sich bei den Analysten, die fest bei einem Investment-Fond oder bei einer Bank eingestellt sind: Teilgenommen haben an dem Ratespiel von Fortune zwanzig Apple-Experten. Sieben davon haben eine Schätzung abgegeben, die in etwa den Apple-Zahlen entspricht, jedoch gab es in dieser Liste keinen einzigen, der zwei oder mehr Treffer gelandet hat. Dafür haben die Profi-Analysten die meisten Fehlschätzungen abgegeben: zehn von zwanzig haben komplett daneben gegriffen, manche gleich mehrfach. Bei den unabhängigen Experten waren es drei von zwölf.

Die Top-Postionen haben laut Fortune Ovi Popescu und Turley Muller besetzt. Alle beide gehören zu den unabhängigen Analysten. Horace Dediu schnitt nicht schlecht ab und landete auf dem fünften Platz. Unser alter Bekannter Gene Munster von Piper Jaffray, der mehrere Jahre einen Apple Fernseher vorhersagte , landete im Mittelfeld auf dem Platz 16.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2137604