1377944

Apple verkauft zwischen 25 und 35 Millionen iPhones im Quartal

10.01.2012 | 05:52 Uhr |

Am 24. Januar wird Apple seine Bilanz für das erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2011/2012 veröffentlichen, alles deutet auf ein weiteres Rekordquartal für den Mac-Hersteller hin.

Aufmacher Apple Bilanz
Vergrößern Aufmacher Apple Bilanz

Insbesondere für das iPhone sind neue Höchstwerte bei den Verkaufszahlen zu erwarten, Analysten rechnen mit 25 bis 35 Millionen Stück. Das Wirtschaftsmagazin Fortune hat die Erwartungen von 40 Experten zusammengestellt, und dabei Analysen professioneller Wall-Street-Analysten und von Bloggern, Enthusiasten und Einzelinvestoren betrachtet. Dabei erweisen sich die Profis in ihren Prognosen etwas zurückhaltender und schätzen im Schnitt 29,74 Millionen verkaufte iPhones, was aber immer noch 83 Prozent mehr wären als im vergangenen Jahr. Unabhängige Analysten schätzen Apples Verkaufserfolg im Schnitt auf 33,42 Millionen iPhones ein, 106 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Den Höchstwert postuliert Robert Paul Leitao von Evantide mit 25,75 Millionen, die geringsten Erwartungen hat der Wall-Street-Profi Hendi Susanto von Gabelli & Co mit 25,16 Millionen. Die Zahlen wird Apple am Dienstag in zwei Wochen nach Börsenschluss in New York um 22 Uhr MEZ nennen, ab 23 Uhr lädt Apple zu einer telefonischen Bilanzpressekonferenz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1377944