1034372

Neue Version 4.6 von Page Sender für den Mac in deutscher Sprache

26.04.2010 | 10:20 Uhr |

Page Sender 4.6 erweitert die Funktion zum E-Mail-Faxversand (Fax-to-Mail) um zusätzliche 8 Dienste-Anbieter und ergänzt und verbessert das Programm in weiteren Punkten.

Page Sender
Vergrößern Page Sender

Mit Page Sender kann mal laut Anbieter am Mac alles faxen oder mailen, was gedruckt werden kann. Dies geschieht unmittelbar über den Druckdialog aus jedem Programm heraus. Page Sender kann darüber hinaus auch Faxe empfangen, indem es das Modem nutzt. Zusätzlich lässt sich durch die Optimierung und Automatisierung der Senden- und Empfangen-Prozesse ein deutlicher Zeitvorteil für den Nutzer erzielten. Speziell Fax-to-Mail-Dienste ermöglichen einerseits, im Ausland ohne eigene Büros und Faxgeräte von dortigen Kunden und Partnern lokal erreichbar zu sein. Zudem bietet Fax-to-Mail den Vorteil, dass eingehende Faxnachrichten von überall in der Welt, beispielsweise aus dem Hotelzimmer, abgerufen werden können. Der Versand gelingt laut Entwickler mit den E-Mail-Anwendungen Eudora, Mail, Mailsmith, Microsoft Entourage und Power Mail. Drag-and-Drop-Unterstützung gibt es für folgende Adressbücher: Apple Adressbuch, Eudora, Mailsmith, Microsoft Entourage, Now Contact, Palm Desktop, Power Mail und vCard-Dateien. Ausführliche Informationen über die unterstützten Dienste-Anbieter gibt es auf der Homepage von Application Systems Heidelberg. Ferner wurde in der neuen Version, die für Lizenzinhaber kostenlos ist, ein potenzielles Problem mit der Anzeige unvollständig empfangener Faxe behoben. Page Sender kostet neu 35 Euro und läuft ab Mac-OS X 10.4.

Info: Application Systems Heidelberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
1034372