1451472

Elgato-Aktion zur Fußball-EM: Wenn Tore fallen, sinkt der Preis

04.05.2012 | 07:21 Uhr |

Für jedes EM-Tor, das die deutsche Nationalmannschaft schießt, erstattet Elgato 2 Euro des Kaufpreises zurück (Einschränkungen und Voraussetzungen dazu im folgenden Fließtext).

EyeTV_Mobile_Solution_Frontal_Swimmer_DE_02
Vergrößern EyeTV_Mobile_Solution_Frontal_Swimmer_DE_02
© Elgato

Bei allen Toren live dabei, für deutsche Treffer Geld zurück: Elgatos Fußball-Editionen von EyeTV Mobile und EyeTV Hybrid wollen nicht nur sämtliche Spiele der Europameisterschaft 2012 auf iPad, iPhone, Mac und PC holen, sondern bei den Fans der DFB-Elf für doppelten Jubel sorgen. Denn bei jedem EM-Tor, das der deutschen Nationalmannschaft gelingt, erstattet Elgato zwei Euro vom Kaufpreis zurück. Diese Aktion gilt ab Kaufdatum, ausgenommen sind Elfmeterschießen und Eigentore. Außerdem ist die Teilnahme pro Person und Firma auf ein Produkt und damit eine Rückvergütung limitiert. Dazu ist eine Registrierung bei Elgato zwischen dem 1. Juli und dem 15. Juli 2012 erforderlich. Ein gültiger Kaufnachweis wie eine Rechnung wird benötigt. Die vollständigen Teilnahmebedingungen gibt es hier .

Die Fußball-Editionen von EyeTV Mobile und EyeTV Hybrid sind ab sofort im Apple-Fachhandel, bei Amazon und Cyberport sowie im Elgato-Onlineshop erhältlich. EyeTV Mobile kostet 100 Euro, der Preis für EyeTV Hybrid beträgt 130 Euro. Die EyeTV Mobile App ist kostenlos im App Store erhältlich. Für EyeTV Hybrid werden ein Macintosh mit Intel Core-CPU und Mac-OS X 10.5.8 (oder neuer) oder ein PC mit Windows 7 und 2.0 GHz Intel/AMD-CPU oder Intel Atom-CPU sowie jeweils 1 GB RAM Arbeitsspeicher vorausgesetzt. Für EyeTV Mobile muss es ein iPad 2 mit iOS 4.3.5 (oder neuer), das neue iPad (3. Generation) oder ein iPhone 4S, beide jeweils mit iOS 5.1 (oder neuer), sein. Genaueres über die Funktionsweisen für die jeweiligen Geräte erfährt man über unten stehenden Link.

Die Fußball-EM 2012 findet vom 8. Juni bis zum 1. Juli in Polen und der Ukraine statt. Wegen der Behandlung der früheren Ministerpräsidentin und jetzt inhaftierten Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko ist der Teil der EM, der in der Ukraine stattfindet, sehr umstritten. Dazu kam die jüngste Anschlagsserie. Einen Boykott durch die deutsche Fußballnationalmannschaft wird es voraussichtlich nicht geben, wohl aber wollen deutsche Spitzenpolitiker bis hin zur Bundeskanzlerin unter den jetzigen Voraussetzungen nicht zu den Spielen in der Ukraine anreisen.

Info: Elgato Fußball

0 Kommentare zu diesem Artikel
1451472