1003562

Protest gegen Microsofts Format OOXML

06.10.2008 | 10:40 Uhr |

Aus Protest gegen den Entschluss, Microsofts Office-Format OOXML zu einem offiziellen Standard zu ernennen, ist ein Großteil des norwegischen Kommitees zurückgetreten.

Aus Protest gegen das Microsoft Office-Format OOXML und die Entscheidung, es zum Standard zu erheben, ist in Norwegen über die Hälfte des dafür zuständigen Fachkomitees zurückgetreten. Zuständig für die Entscheidung war dort die Organisation Standard Norge, von 23 Mitgliedern des zuständigen Komitees hatten sich zunächst nur 2 für eine Standardisierung ausgesprochen.

Dann allerdings legte der Vorsitzende Steve Pepper formellen Protest ein und forderte eine Untersuchung durch das norwegische Handelsministerium, die letztlich eine positive Entscheidung bewirkte. "Unreif, nutzlos und unwürdig" nennen die 13 ausgetretenen Experten den ISO-Standard OOXML, so Heise , kommerzielle Interessen hätten sich technologischen unterordnen müssen und Standard Norge habe jede Glaubwürdigkeit im IT-Bereich verloren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1003562