962984

Prototyp eines SATA-Xserve RAID aufgetaucht

22.01.2007 | 07:57 Uhr |

Ein Leser von Apple Insider hat einen Prototyp eines neuen Xserve-RAID-Modells entdeckt, der irgendwie seinen Weg aus den Heiligtümern der Apple-Zentrale in Cupertino gefunden haben muss.

Die neue Generation des Massenspeichersystems basiert basiert auf SATA- und nicht mehr Ultra-ATA-Festplatten und weist mit sechs Fibre-Channel-Ports im Vergleich zum aktuellen Xserve RAID ganze vier zusätzliche Anschlüsse auf. Offenbar handelt es sich bei dem Prototyp nur um ein halbes RAID-System, so dass das Gerät letztendlich ganze zwölf Ports beinhalten könnte - falls diese Xserve-RAID-Version überhaupt jemals ein finales Produkt werden sollte.

Info: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
962984