1628332

Apple verliert Patent-Prozess gegen VirnetX: 368 Millionen US-Dollar Strafe

07.11.2012 | 09:12 Uhr |

Ein Gericht in Texas hat Apple zu einer Strafzahlung in Höhe von 368 Millionen US-Dollar an den Kläger VirnetX verurteilt. Im Prozess ging es um Patente rund um die Technologie VPN (Virtual Private Network).

VirnetX sah seine Rechte durch iPhone, iPad und Mac verletzt. VirnetX hatte zuvor einen ähnlichen Streit gegen Microsoft gewonnen und bekam in einem Vergleich 200 Millionen US-Dollar aus Redmond überwiesen. Apple hat das Urteil bisher nicht kommentiert, eine Berufung gilt jedoch laut AllThingsD als wahrscheinlich. Vor der US-Handelsbehörde ITC hatte das Unternehmen mit seiner Patentbeschwerde gegen Apple weniger Erfolg, die ITC wies den im August eingereichten Fall wegen Zweifel an den Besitzverhältnissen des US-Patents 8,05,181 ( Method for Establishing Secure Communication Link Between Computers of Virtual Private Network ) zurück.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1628332