1914245

Prozess: Apple will 40 US-Dollar pro Smartphone von Samsung

12.03.2014 | 11:17 Uhr |

Apple geht mit einer hohen Forderung an Samsung in den zweiten Prozess Ende März.

Der Patentexperte Florian Müller, der während der Prozesse Apples gegen Samsung und Motorola/Google meist Partei für den kalifornischen Hersteller ergriffen hat, hat eine von Apple bereits im Januar vorgelegte Gerichtseingabe analysiert und ist über das Ergebnis verwundert. Demnach fordert Apple im anstehenden zweiten Prozess gegen Samsung eine Zahlung von 40 US-Dollar pro verkauften Gerät. Apple habe dabei errechnet, wie viel Samsung hypothetische Lizenzen für die fünf Patente gezahlt hätte, die nun Gegenstand der Klage sind. Zum Vergleich: Für die drei Patente, de im August 2012 verhandelt wurden, berechnete Apple eine Entschädigung von 7,14 US-Dollar. Samsung wurde für deren Verletzung zu Strafzahlungen von insgesamt 929 Millionen US-Dollar verurteilt. In seinem Blog Foss Patents fragt sich Müller nun , ob Apple "den Verstand" verloren habe: "Realitätsverzerrung ist eine Untertreibung für das."

Nach den im Februar gescheiterten Verhandlungen über einen Vergleich soll der Prozess Ende März beginnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1914245