998786

Psystar verteidigt sich mit Staranwälten

31.07.2008 | 12:24 Uhr |

Psystar, in Miami ansässiger Hersteller der Mac-Klone Open Computer, nimmt im Prozess gegen Apple die Hilfe einer Kanzlei in Anspruch, die Apple schon einmal vor Gericht besiegt hatte.

Der Open Computer von Psystar
Vergrößern Der Open Computer von Psystar
© Psystar

Das von Apple Anfang Juli verklagte Unternehmen heuert zu seiner Verteidigung die Anwälte von Carr & Ferrell LLP aus Palo Alto an. Vor Gericht haben Psystar und Apple vereinbart, dass eine Antwort des Beklagten bis zum 18. August eingehen muss. In dem Dokument sind als Vertreter von Psystar die Anwälte Colby Springer, Christine Watson und Robert Yorio aufgeführt. Yorio und Springer hatten zuletzt in einem Patentverfahren um iPod und iTunes das Unternehmen Burst.com vertreten, mit dem sich Apple auf eine Zahlung von zehn Millionen US-Dollar geeinigt hatte. Apple wirft Psystar vor, mit seinen Mac-Klonen Open Computer gegen die Lizenzbedingungen von Mac-OS X zu verstoßen und die Markenrechte Apples zu verletzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
998786