1234751

Neue und erweiterte Schriften für Kumlien

29.11.2011 | 14:41 Uhr |

1943 hat der schwedische Buchkünstler und Maler Akke Kumlien die Schrift Kumlien entworfen.

Seine Arbeiten als Kalligraf, Typograf, Designer, Maler und Buchgestalter sowie als Autor beeinflussten die Kunst des zwanzigsten Jahrhunderts. Seine Schrift Kumlien wurde von vielen Buchverlagen eingesetzt. Jetzt haben der Canadier Patrick Griffin und der Brite Kevin King die Schrift überarbeitet, um mehrere Schnitte erweitert und digitalisiert. Erschienen sind zwanzig liebevoll gezeichnete Schnitte mit kalligrafischem Charakter. In der Pro-Version sind die Kursiven mit ästhetischen Schwüngen versehen, die geraden Schnitte zeichnen sich durch diverse Alternativbuchstaben aus. Die einzelnen Schnitte kosten je 40 US-Dollar, das gesamte Paket mit 20 Schnitten 150 US-Dollar, erhältlich bei Myfonts ( www.myfonts.com ).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234751