993569

Quark bringt Xpress 8

29.05.2008 | 14:00 Uhr |

Xpress 8 sieht anders aus als bisher. Selbst die Werkzeuge wurden bei der Überarbeitung nicht verschont. Die Zahl der echten Neuerungen aber ist überschaubar

Zusatzbild der Verpackung von Xpress 8.
Vergrößern Zusatzbild der Verpackung von Xpress 8.

Dunkelgrau und hellgrün sind die Farben, die in Version 8 von Xpress dominieren - neben dem gewohnten Weiß der Arbeitsfläche und der Liniale. Diese Mischung aus Neuem und Altbekanntem wirkt bei uns im Test mit einer frühen Beta-Version angenehm; die noch vorhandenen Macken merkt man erst bei intensiverem Umgang mit der Software (dazu später mehr).

Die harten Fakten zuerst

Xpress 8 ist als Update (mit reduzierten Preisen für Besitzer von Version 3 oder höher) oder als eigenständiges Produkt erhältlich; die Preise in Europa sind weitgehend unverändert: 470 Euro für das Update, rund 1600 Euro für eine neue Lizenz.

Die mitgelieferten Erweiterungen sind mehr oder minder identisch mit Version 7; in unserer Vorabversion fehlen aber einige der Funktion von "Xpert Tools Pro". Wer heute Erweiterungen von Drittherstellern nutzt, muss sich nach einem Update umsehen: Laut Quark hat sich das Dateiformat geändert, deshalb funktionieren alle bisher erhältlichen Plug-Ins nicht mehr. Was erstaunlicherweise fehlt, ist der XML-Import. Bei der Auslieferung von Xpress 8 aber wird es nach unseren Informationen keine Möglichkeit geben, XML-Dateien zu importieren.

Positiv fällt uns die Verbesserung im Umgang mit asiatischen Sprachen auf: Ein Dokument aus China lässt sich künftig ohne zusätzlichen Erweiterungen öffnen und drucken, wenn die nötigen Schriften vorhanden sind. Nur wer die erweiterte Formatierung des Textes (beispielsweise senkrechte Zeilen) ändern will, muss tiefer in die Tasche greifen und die Plus-Edition von Xpress 8 erwerben (siehe Kasten "Lizenzmodell").

Als Betriebssystem setzt die Software Mac-OS X 10.4 oder neuer voraus. Beim wichtigen Zusammenspiel mit älteren Versionen der Software arbeitet Xpress 8 wie bisher: Der Exportfilter kann ein Layout für Version 7 speichern; der Importfilter dagegen öffnet jedes Dokument ab Version 3.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993569