989344

Quake Wars: Pixel-Kampf nur mit Leopard

20.03.2008 | 15:22 Uhr |

Eine Premiere für Mac-Anwender bietet der Team-Shooter Enemy Territory: Quake Wars, der auf einer modifizierten Doom-3-Engine basiert. Es ist der erste große Titel, der Leopard zwingend voraussetzt, Mac-OS X 10.5.1 sollte es mindestens sein.

Die weiteren technischen Erfordernisse liegen im üblichen Rahmen: Intel Core 2 Duo mit 2 Gigahertz, ein Gigabyte Arbeitsspeicher, ATI- oder NVidia-Grafikkarte mit mindestens 128 Megabyte eigenem RAM sind die Voraussetzung. Der Hersteller Aspyr empfiehlt für flüssige Pixelkämpfe allerdings 2,4 Gigahertz, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Megabyte Videospeicher sowie Mac OS X 10.5.2 mit dem Leopard-Grafikupdate, das die Performance deutlich steigern soll. Lob hat Aspyr auch für Apples OpenGL-Team übrig, die Zusammenarbeit habe gut funktioniert. In den USA ist das Spiel seit zwei Tagen erhältlich, in Deutschland wird Quake Wars über ASH vertrieben und soll hierzulande 55 Euro kosten. Dieser Artikel ist auf Games4Mac erschienen, dem Online-Magazin für Spiele am Mac.

0 Kommentare zu diesem Artikel
989344