927380

Quark Xpress 6.5

13.10.2004 | 09:39 Uhr |

Zeitgleich auf den Publishing-Messen Graph Expo in Chicago und Ifra in Amsterdam hat Quark Version 6.5 seines Layoutprogramms Xpress angekündigt.

Die neue Version erscheint innerhalb der nächsten 30 Tage und ist kostenlos für registrierte Lizenzen ab Xpress 6.x.

Neben einer erhöhten Stabilität vor allem bei der Druckausgabe zählen insbesondere Bildbearbeitungsfunktionen zu den Neuerungen. Grundlegende Bildkorrekturen und -effekte erledigt das Xtension-Modul Quark Vista. Mit ihm können Bilder im Kontext des Layouts mit Funktionen wie Farbbalance, Kontrast, Helligkeit oder Gradationskurven eingestellt werden. Auch eine Anzahl an Schärfe-, Weichzeichnungs- und Effektfiltern ist in Quark Vista enthalten. Anwender von Photoshop wird die Parametersteuerung bekannt vorkommen. Angewandte Filter und Korrekturfunktionen lassen sich in einer Palette in ihrer Anordnung vertauschen und die eingestellten Bildänderungen wirken sich auf das Ausgangsbild nicht destruktiv aus - sie werden nur auf die Ausgabedaten angewandt. Bei Bildtransformationen wie Skalierungen und Beschneidungen werden Bilder beim "Sammeln für Ausgabe" optimiert, indem Xpress sie auf die für die Ausgabe benötigte Bildgröße bringt. Daneben sind für Bilddaten in gebräuchlichen Formaten wie TIFF, EPS oder JPEG auch Dateiformat- und Farbraumtransformationen machbar.

Mit PSD Import unterstützt Xpress 6.5 native Photoshop-Dateien mit mehreren Ebenen. In Xpress platzierte Bilder im PSD-Format lassen sich direkt im Layoutprogramm über eine Ebenenpalette modifizieren und so in Punkten wie Sichtbarkeit, Transparenz, Ebenenabfolge, Überblendungsmethoden oder aktive Beschneidungspfade einstellen. Laut Gavin Drake von Quark Europa zeige Xpress 6.5 nun eine engere Integration mit Photoshop als Adobes Layoutprogramm Indesign. Die Grundtechnologie von PSD Import stammt aus der Xtension-Schmiede A Lowly Apprentice Production Inc. (ALAP). PSD Import wird zum freien Download kurz nach dem Release von Xpress 6.5 verfügbar sein.

Nach der auf der Druckmesse Drupa im Mai angekündigten Allianz mit HP im Bereich variable Druckdaten folgen weitere Taten: Xpress 6.5 beinhaltet, vorläufig exklusiv für Mac OS X, eine neue Version von Quark Xclusive, eine Xtension, die für das personalisierte Drucken auf HP´s Indigo-Digitaldruckmaschinen sorgt. Die neue Version unterstützt den offenen Standard PPML-T für personalisierte Printproduktion. Ob Quark mit Xclusive auch Digitaldruckmaschinen anderer Hersteller unterstützen wird, mochten uns Firmenvertreter noch nicht beantworten.

Mit Citrix-Unterstützung eignet sich Xpress 6.5 nun auch für den Einsatz als Deployment-Software, wobei das Programm im Serverbetrieb läuft. Angesprochen sind hier vor allem größere Arbeitsgruppen in größeren Unternehmen.
Das Jahr 2005 wird laut Vertretern von Quark von einer ganzen Reihe an Neuerscheinungen gekennzeichnet sein. Im ersten Quartal ist mit weiteren Xtensions für Xpress 6.5 zu rechnen, die die XML-Funktionalität und die Tabellenfunktionen erweitern sowie für einen verbesserten Excel-Import sorgen. Weiter kündigt Quark eine neue Enterprise-Version für kleinere Arbeitsgruppen sowie das Modul Text Xpress für Copyfitting in Word an. Auch sei eine neue Version der Packaging-Lösung Quark Wrapture in Arbeit. Schließlich stehe 2005 dann auch Version 7 des Flaggschiffs Xpress an, mit "einer ganzen Reihe von Neuheiten, die noch kein Layoutprogramm zu bieten hat", wie Gavin Drake im Gespräch mit Macwelt-Autor Mike Schelhorn verspricht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
927380