1827860

Quark veröffentlicht Xpress 10

17.09.2013 | 09:49 Uhr |

Quark hat gestern den offiziellen Startschuss für Xpress 10 gegeben und die neueste Version seiner Layoutsoftware in den Handel gebracht.

Xpress 10 für den Mac ist erstmals komplett in Cocoa programmiert, was die Kompatibilität zu OS X und all seinen Systemfunktionen verbessern soll. Von der neuen Grafik-Engine Xenon versprechen sich die Entwickler ebenso eine höherer Leistungsfähigkeit wie von der Unterstützung von Retina-Displays. Mit Xpress 10 kann man nun seine Werke als E-Books in den Formaten ePub oder für das Kindle speichern, ebenso ist Export in HTML 5 möglich. Zu den weiteren Verbesserungen zählt Quark etwa erweiterte Unterstützung für ostasiatische Sprachen, durchgängige Transparenz für PDF-Dateien, Druckvorschau und bessere Ebenen-Funktionen. Im ersten Test einer allerdings noch nicht finalen Version von Xpress 10 befand Macwelt-Autor Niko Netzer, dass " ein würdiges 10er-Update gelungen, das vor allem Adobe sicher aufhorchen lässt ". Einen Test der finalen Version von Xpress 10 werden wir in Kürze auf www.macwelt.de veröffentlichen. Xpress 10 kostet in der Vollversion rund 1670 Euro , das Udpate von einer Vorversion kostet etwa 540 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1827860