924393

Quarks Marsch in die Unternehmen

21.07.2004 | 14:23 Uhr |

Mit der Ernennung von Rainer Heckmann und Axel Paesike machen sich auch in Deutschland Veränderungen bei Quark bemerkbar.

Zugpferd vor der Ablösung? Noch ist Xpress das beste Pferd im Stall, aber wie lange noch.
Vergrößern Zugpferd vor der Ablösung? Noch ist Xpress das beste Pferd im Stall, aber wie lange noch.
© 2015

Mit Rainer Heckmann, der schon seit Mitte März seine Arbeit in der Hamburger Niederlassung von Quark aufgenommen hat, und Axel Paesike hat Quark immerhin zwei ausgewiesene Spezialisten des deutschen Prepress-Marktes gewinnnen können.
Heckmann war zuvor unter anderem im Vorstand der Münchener Publishers Market AG tätig, einem nach eigenen Angaben "größten Anbieter für Internet basierte Dienstleistungen und Softwarelösungen für die Publisherindustrie" und wurde nach Auskunft des ebenfalls seit Anfang des Jahres engagierten deutschen Pressesprechers Matthias Gilke eingestellt, um sich vorrangig um drei Aufgabenbereiche zu kümmern.
1. Strategie-Entwicklung zur Adressierung weiterer vertikaler Märkte wie Automotive, Pharma, Banken, Versicherungen, Retail, Behörden
2. Aufbau eines weltweiten PM Teams für die Betreuung dieser Märkte
3. Erstellung von Anforderungen und Spezifikationen um die Enterprise Produkte an die Erfordernisse dieser Anwendergruppen anzupassen

Axel Paesike war zuvor bei dem Druckvorstufenhersteller Scangraphic Prepress und bei der deutschen Niederlassung der Tera Digital Publishing, und ist daher schon seit vielen Jahren mit den Anforderungen der Publishing-Branche in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertraut. Beiden gemeinsam ist ihre Erfahrung im Enterprise-Bereich und beim Thema Corporate Publishing, die seit dem Führungswechsel in Denver im Fokus der Unternehmensstrategie stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924393