883196

Quicktime 4 ist (fast) fertig

23.04.1999 | 00:00 Uhr |

Auf der Funkausstellung (NAB) in Las Vegas zeigte Apple Mitte April erstmals öffentlich Quicktime 4. Wie bisher ist die Basisausgabe der Software kostenlos, die Pro-Version kostet 30 US-Dollar. Wer schon die Pro-Version 3 gekauft hat, bekommt Quicktime 4 Pro kostenlos. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt die Integration der beiden Internet-Streaming-Protokolle RTP und RTSP, die Live-Übertragungen im Internet möglich machen. Jeder Surfer kann sich jederzeit in einen solchen Datenstrom einklinken und die Übertragung verfolgen. Laut Apple lassen sich sämtliche Daten, die Quicktime 4 abspielt, auch in diesem Streaming-Übertragungsverfahren via Internet verschicken. Audio- und selbst Video-Clips sollen über eine Modemverbindung mit 28,8 cps verständlich sein. Erstmals lassen sich mit Quicktime 4 MPEG-3-Dateien ohne spezielle Hardware abspielen, Voraussetzung dafür ist aber ein Power Mac - für die meisten anderen Funktionen genügt ein Mac mit 68020-Prozessor. Darüber hinaus öffnet der Bildbetrachter ("Pictureviewer"" jetzt auch Photoshop-, PNG- und Flashpix-Dateien. Wer mit der Pro-Version arbeitet, hat die Möglichkeit, eine Dia-Show mit Ton zu basteln. wm

Info: Apple, Internet www.apple.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
883196