984563

Quicktime 7.4 macht After Effects unbrauchbar

24.01.2008 | 09:49 Uhr |

"Zu spät", mag es einem da über die Lippen huschen, wenn Ars Technica rät: "Installieren Sie das QuickTime-Update 7.4 noch nicht!"

Allerdings richtet sich dieser Rat ausschließlich an Video-Profis, Probleme nämlich bereitet die Aktualisierung vor allem Anwendern von Adobe AfterEffects. Die sollen nach dem Update nur noch wenig mit ihren Projekten anfangen können: Sie lassen sich unter Umständen weder öffnen, noch bearbeiten, noch editieren. Nachlesen lässt sich all das in den Apple- und den Adobe-Diskussionsforen , dort werden auch Lösung wie ein Downgrade von QuickTime vorgeschlagen - der Download einer Vorversion und das Utility Pacifist sollten dabei helfen. Die gestern erschienene After-Effects-Version 8.0.2 behebt das Problem nicht.

Info: Ars Technica

0 Kommentare zu diesem Artikel
984563