995281

Quicktime 7.5 - Hilfe für auftretende Probleme

16.06.2008 | 15:15 Uhr |

Das Update auch Quicktime 7.5 hat bei vielen Anwendern zu Problemen geführt. Oft hilft es, Plu-ins von Drittherstellern zu löschen.

Das Quicktime-Update auf 7.5 hat nicht nur Freude gemacht: Zahlreiche Anwender berichten über Probleme, vor allem bei der Anzeige von hochauflösenden Videos, die zuvor ruckelfrei über den Monitor liefen. Aber auch das Abspielen von Videos im Browser macht mancherorts Probleme, betroffen ist auch Safari. In vielen Fällen hilft es, Erweiterungen von Fremdanbietern aus dem Ordner zu entfernen.

Browser-Probleme

Manche Anwender berichten , dass Safari nach dem Update keine Quicktime-Filme mehr abspielt - stattdessen wird das Logo der Applikation mit einem Fragezeichen dargestellt. MacFixIt schlägt als Lösung vor, den Plug-in-Ordner zu untersuchen, der sich auf der obersten Ebene der Festplatte befindet: Library/Internet Plug-Ins. Dort sollte man, wenn vorhanden, folgende Dateien aus dem Ordner bewegen oder sie umbenennen: VLC Plugin.plugin, Quicktime Plugin.plugin und Quicktime Plugin.webplugin. Nach einem Neustart des Browsers sollte alles wieder funktionieren. Wenn nicht, könnte ein anderes Plug-in die Probleme verursachen - es bleibt dem Anwender dann nichts anderes übrig, als Stück für Stück weitere (Fremdhersteller-)Erweiterungen testweise aus dem Ordner zu entfernen.

Ruckelnde Wiedergabe

Ebenfalls ärgerlich kann eine ruckelnde Wiedergabe von Audio und Video nach dem Quicktime-Update sein. Betroffen sind anscheinend vor allem Macs mit PowerPC sowie Leopard-Anwender - eine generelle Lösung für die Probleme, die vor allem bei der HD-Wiedergabe auftreten, ist uns zur Zeit nicht bekannt. Falls die Wiedergabe von Streaming-Inhalten ruckelt, kann ein Besuch in den Systemeinstellungen von Quicktime Linderung schaffen: In Erweitert die Transporteinstellungen von Automatisch auf Eigene ändern und dort die Voreinstellungen übernehmen. Falls das Problem bei iMovie 5 oder 6 auftritt, sollte man die Anzahl der Audio-Clips reduzieren - Karl Petersen stellt dafür ausführliche Tipps in den Apple Discussions bereit. Auch die native Codecsammlung Perian soll im Zusammenspiel mit Quicktime 7.5 zu Abstürzen führen können: Hier hilft eine Deinstallation der Open-Source-Software. Ansonsten gilt der gleiche Tipp wie oben: Video-Erweiterungen von Fremdanbietern können zu Risiken und Nebenwirkungen führen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995281