930922

RFID-Umsätze steigen

14.01.2005 | 10:30 Uhr |

In das globale Geschäft mit RFID-Tags (RFID = Radio Frequency Identification) kommt Schwung.

Nach einer aktuellen Untersuchung des Marktforschungsinstituts In-Stat werden die über den weltweiten Verkauf von Funketiketten erzielten Einnahmen bis zum Jahr 2009 von 300 Millionen Dollar (2004) auf 2,8 Milliarden ansteigen. Den Analysten zufolge kosten die Tags derzeit zwischen 15 Cent und 100 Dollar. Die RFID-Technik werde sich in den kommenden Jahren in vielen Industriesegmenten durchsetzen und Unternehmen dabei helfen, ihre Prozesse insbesondere im Supply-Chain-Bereich effizienter zu gestalten, so die Experten. (kf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
930922