943738

RFID wird Cebit-Schwerpunktthema

25.10.2005 | 16:04 Uhr |

Die RFID-Technologie wird Schwerpunkt der nächsten Computermesse CeBIT in Hannover (9.- 15. März 2006).

Wie die Messe AG am Dienstag mitteilte, will unter anderem die Metro Group zusammen mit IBM, Philips und anderen auf fast 2800 Quadratmetern den Einsatz von RFID im Bereich Produktion, Handel und Logistik zeigen. «Moderne Technologien auf der Basis von RFID werden künftig sämtliche Prozesse der Logistik nachhaltig verändern», sagte Messe-Vorstandsmitglied Ernst Raue. Schon heute habe die neue Technik in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens Einzug gehalten.

Bei RFID (Radio Frequency Identification) ermöglichen elektronische Etiketten mit einem Minichip auf kurzer Entfernung die automatische Erkennung einzelner Objekte per Funk. Die Technik wird in der Lagerverwaltung, im Transport und der Materialwirtschaft großer Handelsketten eingesetzt, wo sie die herkömmlichen Strichcodes Schritt für Schritt ersetzt. Auch Bibliotheken statten ihre Medien mit Erkennungsmarken auf der Basis der RFID-Technologie aus. Auch die Monatsfahrkarten der Londoner U- Bahnen, das Maut-System in Singapur und zahlreiche Skilifte in den Alpen arbeiten bereits mit der neuen Technik.

0 Kommentare zu diesem Artikel
943738