1039923

RIM steht vor Premiere des Blackberry-Tablets

22.09.2010 | 07:32 Uhr |

Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) steht angeblich kurz vor der Premiere seines ersten Blackberry-Tablets.

Wie Electronista berichtet, werde RIM die am Montag in San Francisco beginnende Entwicklerkonferenz Blackberry DevCon zur Vorstellung des iPad-Konkurrenten nutzen. Offiziell dreht sich die Entwicklerkonferenz um das kommende Betriebssystem Blackberry 6, Gerüchte um ein Blackberry-Tablet hatte es seit geraumer Zeit gegeben, RIM ist wohl vor allem der Erfolg des iPad in Unternehmen - RIMs ureigener Domäne - ein Dorn im Auge. RIM hatte zuletzt die Webdomain Black Pad übernommen und die Marke Surfbook schützen lassen. Das Wall Street Journal will von einem Tippgeber mehr Details erfahren haben. So soll das Blackberry-Tablet im 7-Zoll-Formfaktor mit mindestens einer Kamera kommen, um außerhalb der Wi-Fi-Reichweite in das Internet zu kommen, muss sich das Gerät jedoch mit einem Blackberry-Smartphone verbinden (Tethering). Das eigene Betriebssystem werde RIM zugunsten der kürzlich mit dem Hersteller QNX erworbenen Software allmählich aufgeben, QNX hat ein Plattform entwickelt, die vor allen Dingen in eingebetteten Systemen wie Informationssysteme von Fahrzeugen zum Einsatz kommt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039923