937479

Rambus verklagt Samsung

08.06.2005 | 09:50 Uhr |

Der US-Chipdesigner Rambus hat die zum Monatsende auslaufende Lizenzvereinbarung mit Samsung vorzeitig beendet und verklagt den südkoreanischen DRAM-Speicherriesen nun wegen Patentverletzung.

Aus Sicht der Kalifornier nutzt Samsung elf Rambus-Patente in den Bereichen SDRAM und DDR-RAM sowie bei entsprechenden Speicher-Controllern. Außerdem sollen sich die Asiaten bei insgesamt 14 Patenten im Bereich der Speichertechnik DDR2 unrechtmäßig bedient haben.

Im Januar hatte Rambus bereits vor einem Bezirksgericht in Kalifornien eine Patenklage gegen eine Reihe von Chipherstellern eingebracht, darunter Hynix und Infineon. Während die anderen Verfahren weiterlaufen, legte der Siemens-Ableger seinen Streit mit Rambus im März bei und vereinbarte ein umfassendes Lizenzabkommen. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
937479