2090877

Range Rover mit Smartphone-Fernsteuerung

17.06.2015 | 16:10 Uhr |

Der Prototyp des Range Rover Sport lässt sich per Smartphone fernsteuern und durch schwieriges Gelände manövrieren.

Jaguar Land Rover hat in dieser Woche einen neuen Prototypen des Land Rover Sport vorgestellt . Das Fahrzeug der in Großbritannien ansässigen Forschungsabteilung lässt sich komplett per Smartphone fernsteuern. Die App kann laut Jaguar Land Rover nicht nur das Lenkrad, sondern auch Gas und Bremse beeinflussen.

Bei einer maximalen Geschwindigkeit von maximal 7 km/h kann der Fahrer so neben seinem Auto hergehen und es von außen durch schwieriges Gelände manövrieren. Neben dem Off-Road-Einsatz eignet sich das System auch für die City. So könnte die Fernsteuerung beispielsweise zum Einsatz kommen, wenn das Auto so eingeparkt wurde, dass der Fahrer die Tür nicht mehr öffnen kann. Die Fernsteuerung per Smartphone funktioniert laut dem Hersteller nur, wenn der Fahrer nicht weiter als zehn Meter vom Wagen entfernt ist. Wird diese Distanz während des Manövrierens überschritten, stoppt der Land Rover Sport.

Als zukünftiges Einsatzgebiet sieht Jaguar Land Rover einen weiteren Schritt in Richtung autonomem Fahren. So könnte der Fahrer beispielsweise ein simples Kommando per Smartphone geben, und das Auto fährt daraufhin selbständig in eine Parklücke oder überwindet ein Hindernis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2090877