1000590

Rapid Weaver in Version 4.1

22.08.2008 | 10:34 Uhr |

Rapid Weaver bietet jetzt unter anderem Quicklook-Support und zeigt .Mac als Mobile Me an.

Rapid Weaver 4.1
Vergrößern Rapid Weaver 4.1

Der Webeditor Rapid Weaver von Realmacsoftware bringt mit seinem Sprung auf Version 4.1 eine Reihe von Neuerungen. Neben der Unterstützung für Quicklook unter Leopard und der jetzt aktualisierten Bezeichnung Mobile Me statt dem überholten .Mac von Apple bietet das Tool zur intuitiven Erstellung von Websites nun die korrekte Anzeige von E-Mails über das Kontaktformular, Support für den iMedia Browser auf PPC-Macs und Copy-and-Paste für Blog Tags.

Hinzugekommen sind Verbesserungen im Umgang mit per Drag-and-Drop eingesetzten Bildern, dem Schlüsselbund und RSS-Feeds, sowie zahlreiche weitere Korrekturen. Rapid Weaver 4.1 läuft ab Mac-OS X 10.5 und kostet bei Kauf über den deutschen Distributor Application Systems Heidelberg 55 Euro, respektive 45 Euro als Download. Updates ab Version 3.6 beziehungsweise 3.5, sofern nach dem 1.4.2007 erworben, sind kostenlos. Ansonsten kostet das Update 17,50 Euro. Nach wie vor müssen deutschsprachige Anwender auf eine Lokalisierung warten.

Info: Realmacsoftware

0 Kommentare zu diesem Artikel
1000590