1713217

Reaktion auf Zero-Day-Lücke: Apple bringt Java-Update

05.03.2013 | 09:46 Uhr |

Gestern Nacht hat Apple auf die neueste Java Zero-Day-Sicherheitslücke reagiert und ein Update veröffentlicht.

Mit Java für OS X 2013-002 1.0 deaktiviert Apple endgültig das Java SE 6 Applet-Plugin (falls jemand das Update Java für OS X 2012-006 noch nicht installiert hatte) und bringt für alle Nutzer von Java SE 6 den Versionsstand auf 1.6.0_43.

Alle Anwender, die bereits auf Java SE 7 setzten, dass für Macs nicht mehr von Apple, sondern direkt von Hersteller Oracle zur Verfügung gestellt wird, werden – sofern Sie das Java-Plugin nicht schon deaktiviert haben – beim surfen auf das fehlende Plugin hingewiesen und können das Update dann direkt bei Oracle laden .

Oracle reagiert damit auf die am Wochenende bekannt gewordenen Sicherheitslücken CVE-2013-1493 und CVE-2013-0809. Sie wurden von der Sicherheitsfirma FireEye entdeckt und umgehend an Oracle gemeldet. Wir können unsere Empfehlung zur Deaktivierung des Java-Plugins in Ihrem Browser nur unterstreichen. Wie Sie das für Ihren Browser bewerkstelligen, haben wir in einer kleinen Bildergalerie zusammengestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1713217