894106

Real Networks bringt Helix

25.10.2002 | 10:21 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Real Networks hat Teile des im Juli 2002 angekündigten Open-Source-Projekts "Helix" fertiggestellt. Den Quellcode des "Helix DNA Client" stellt Real-Chef Rob Glaser in einem Technical Webcast am Freitag um 20 Uhr MESZ vor. Dann sollen auch die zwei angekündigten Lizenzmodelle zur Verfügung stehen. Es ist eine RCSL (RealNetworks Community Source License) für Helix-kompatible und eine RPSL (RealNetworks Public Source License) für Open-Source-Produkte geplant.
Der Helix DNA Client ist der Multimedia-Player der Helix Plattform, die außerdem aus Medien-Encoder und Streaming-Server besteht. Reals eigene Helix-Implementierung unterstützt mehr als 55 Dateitypen, darunter die führenden Formate RealVideo, Apple Quicktime, Windows Media und MPEG-4.
Im Gegensatz zum bisherigen Geschäftsmodell berechnet Real mit dem Helix-Server die Lizenzen nicht mehr nach der Anzahl der gleichzeitig bedienten Cients, sondern anhand der Bandbreite. Die Gebühren belaufen sich zwischen 2000 und 42.600 Dollar. Nach Ansicht von Analysten hat es das Unternehmen damit schwer, sich gegen Microsoft durchzusetzten. Die Gates-Company gibt den Windows Media Player und den zugehörigen Streaming-Server kostenlos ab. Allerdings laufen die Anwendungen nur unter Windows. Helix gibt es für elf verschiedene Plattformen, darunter auch Linux. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
894106