1049020

Nokia begräbt die Marke Ovi

16.05.2011 | 16:06 Uhr |

Nokia hat angekündigt, dass die Dienste, die bislang unter dem Namen "Ovi" angeboten werden, bald nur noch mit dem "Nokia"-Markennamen existieren werden.

Nokia Ovi Store
Vergrößern Nokia Ovi Store

Der Name Ovi, den Nokia für zahlreiche Smartphone-Dienste nutzt, wird bald abgeschafft. Das hat der Handyhersteller in seinem Blog bekannt gegeben. Dienste, die bislang unter diese Marke fallen, sollen bald auch namentlich unter dem Dach von Nokia laufen. Derzeit heißen zahlreiche Online- und Smartphonedienste bei Nokia "Ovi". Den App Store nennt Nokia beispielsweise "Ovi Store", der Kartendienst heißt "Ovi Maps".

Mit der Vereinheitlichung der Namen soll laut Nokia-Marketingchef Jerri DeVard die Marke Nokia gestärkt werden. Im Juli dieses Jahres soll der Umstieg beginnen und bis Ende 2012 abgeschlossen sein. Außer dem Namen soll sich bei den Nokia-Services aber nichts ändern, die bisherige Planung soll bestehen bleiben. Nokia hatte beispielsweise 2007 den Kartenanbieter Navteq für mehrere Milliarden US-Dollar gekauft und darauf die Navigationslösung für Nokia-Handys aufgebaut.

Info: Nokia-Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049020