896200

Red Hat bringt Linux 9

27.03.2003 | 11:48 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE COMPUTERWOCHE sierenden Systems ist die gemeinsam mit der Open-Source-Community entwickelte Threading-Technologie NTPL (Native Posix Thread Library). Sie soll dafür sorgen, dass Anwendungen, die mehrere Tasks gleichzeitig ausführen, performanter laufen. Verbessert wurde auch die Integration mit CUPS (Common Unix Printing System). So lassen sich Dateien jetzt ausdrucken, indem sie mit der Maus auf das Drucker-Icon auf dem Desktop gezogen werden, verspricht Red Hat. Der Hersteller hat außerdem das mit der Version 8 eingeführte GUI (Grafical User Interface) "Bluecurve" überarbeitet. Mit im Paket liegen laut Produkt-Manager Matt Wilson die aktuellen Versionen des Büropakets Openoffice, des Browsers Mozilla, des Outlook-Clones Evolution von Ximian und des Apache-Webservers.
Mitgliedern des Red Hat Network steht Linux 9 ab dem 31. März zum Download zur Verfügung, die Box-Version soll eine Woche später zu den Händlern kommen. Die Standard-Variante mit 30 Tagen Support ist für knapp 40 Dollar zu haben, die Professional-Edition mit 60 Tagen Zugriff auf das Support-Angebot des Red Hat Network kostet rund 150 Dollar. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
896200