955928

Redline startet durch

22.09.2006 | 12:50 Uhr |

Nach langjähriger Entwicklungszeit hat die US-Softwareschmiede Ambrosia das 3D-Rennspiel fertig gestellt.

Mit einer sehr realistischen Fahrphysik will die Renn-Simulation Redline auftrumpfen – so werde das Verhalten jedes einzelnen Reifens in der Engine separat berechnet. Detaillierte Polygondarstellungen sollen für ein anschauliches Renngeschehen sorgen. Man sei in Redline sowohl auf schmutzigen Rallystraßen wie auch im Gebirge unterwegs, die Preview auf der Homepage zeigt auch nächtliche Stadtfahren im Stil von Need for Speed. Netzwerk-Rennen seien mit bis zu 12 Teilnehmern möglich. Redline kostet 25 US-Dollar und läuft ab Mac-OS X 10.2 sowie ab Mac-OS X 10.4 auch auf Intel-Macs. Eine Demo (Downlaod über 180 MB) ist ebenfalls verfügbar.

Info: Ambrosia

0 Kommentare zu diesem Artikel
955928