2062857

Reichweitengarantie für Teslas Model S

20.03.2015 | 17:20 Uhr |

Tesla will Besitzern eines Model S die Rechnerei beim Auffinden einer Ladestation abnehmen.

Die eingeschränkte Reichweite von Elektroautos dürfte zu den größten Bedenken potentieller Käufer zählen. Hersteller Tesla will sein Model S daher per Software-Update mit einer „Range Assurance“ ausstatten. Die Technik soll permanent im Hintergrund nach nahegelegenen Supercharger-Ladestationen Ausschau halten. Gleichzeitig wird überprüft, ob der im Auto gespeicherte Strom noch ausreicht, um eine gerade freie Säule zu erreichen. Im Notfall erfolgt eine Warnung, die den Fahrzeughalter auf einen bevorstehenden Ladevorgang hinweist.

Die neue Software soll dem Fahrer das ständige Rechnen abnehmen, ob es der Tesla noch bis zu nächsten Ladestation schafft. Eine Akkuladung würde laut Hersteller bis zu 500 Kilometer ausreichen. In Nord- und Westeuropa sowie in Nordamerika sei innerhalb dieses Radius immer eine Ladestation zu finden.

Das Software-Update werde darüber hinaus eine automatische Notfallbremse und eine Seitenkollisionswarnung integrieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2062857