943160

Rekord-Zahlen für Apple: 1,3 Mrd. Dollar Jahresgewinn

12.10.2005 | 10:00 Uhr |

Des einen Freud', des anderen Leid: Apple hat das beste Ergebniss aller Zeiten eingefahren - doch der Börse langt das nicht. Nachbörslich verliert die Aktie um elf Prozent, 6,5 Millionen verkaufte iPods waren nicht genug.

Apple Bilanz Aufmacher
Vergrößern Apple Bilanz Aufmacher

Totgesagte leben länger, vergessen sind die Sorgen aus den Neunziger Jahren mit dümpelnden Aktienkursen und schleppenden Verkäufen: Apple hat das beste Jahres- und das beste Quartalsergebnis der Firmengeschichte erzielt. Wie das Unternehmen gestern nach Börsenschluss der Wall Street bekannt gab, bescherte das am 24. September abgelaufene Geschäftsjahr dem Computer- und iPod-Hersteller einen Nettogewinn von 1,335 Milliarden US-Dollar, das ist verglichen mit dem Vorjahresergebnis ein Plus von 384 Prozent. Der Gesamtumsatz betrug 13,93 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 68 Prozent. „Das ist das direkte Ergebnis aus unserem Fokus auf Innovation gepaart mit unglaublicher Kreativität und Talent aller Mitarbeiter von Apple“, wird Apple-CEO Steve Jobs in der Pressemitteilung zitiert. „Wir könnten kaum enthusiastischer im Blick auf unsere neuen Produkte für das kommende Jahr sein.“

Ähnlich beeindruckend sind die Zahlen für das vergangene Quartal: 3,68 Milliarden Dollar Umsatz (Q4/2004: 2,35 Mrd. $) bei einem Netto-Gewinn von 430 Millionen Dollar (Q4/2004: 106 Mio. $), das entspricht einem Gewinn von 50 US-Cent (Q4/2004: 13 ct.) pro Aktie. Die Bruttogewinnspanne lag bei 28,1 Prozent (Q4/2004: 27,0 %), das Auslandsgeschäft steuerte im abgelaufenen Quartal 40 Prozent zum Ergebnis bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
943160