881736

Rekordabsätze in den USA

21.09.1998 | 00:00 Uhr |

Der kalifornische Marktforscher Market Metrics hat in einer Studie den enormen Zuwachs beim Verkauf von Apple-Rechnern in den USA untersucht. Die Befürchtung, gute Absatzzahlen für den iMac gingen zu Lasten anderer Macs, hat sich nicht bestätigt. Ganz im Gegenteil stiegen auch die Absatzzahlen bei G3-Power-Macs und Powerbooks um 20 Prozent. Der iMac scheint auch Apples Hoffnungen, neue Käufergruppen ansprechen zu können, zu erfüllen. Rund 12 Prozent der befragten iMac-Käufer kommen von der Windows-Seite. Sollten sich diese Ergebnisse bestätigen, hätte Apple in den USA tatsächlich mit dem iMac den erwünschten Erfolg gelandet. mbi

Info: Market Metrics, Internet: www.ci.infobeads.com/

0 Kommentare zu diesem Artikel
881736