1786439

Renault Koleos bekommt Online-Infotainmentsystem mit Touchscreen

21.06.2013 | 12:24 Uhr |

Modellpflege für Renaults SUV Koleos: Die Franzosen verbauen in das 4,5 Meter lange Sport-Utility-Vehicle ein neues Online-Infotainmentsystem mit Touchscreen und Apps. Außerdem gibt es einen neuen Sicherheitsassistenten.

Renault wertet den Koleos auf. Das SUV wird aber nicht nur an der Karosserie und im Innenraum optisch aufgefrischt, sondern bekommt auch ein modernes Online-Infotainment­system und einen Totwinkel-Assistenten. Das radarbasierte System weist den Fahrer durch ein optisches Signal im jeweiligen Außenspiegel auf Fahrzeuge hin, die sich im kritischen Bereich für einen Spurwechsel befinden. Der Totwinkel-Assistent arbeitet mit Hilfe von Radarsensoren im hinteren Stoßfänger und überwacht den Bereich neben und hinter dem Fahrzeug.

Neu im Koleos ist außerdem das multifunktionale Mediasystem Renault R-Link mit Online-Anbindung. Die Bedienung erfolgt wahlweise über den 7-Zoll (18 cm)-Touchscreen-Monitor, per Joystick auf der Mittelkonsole oder per Sprachsteuerung. Das Renault R-Link funktioniert wie ein Tablet-Computer, der fest in die Armaturentafel integriert ist. Über die Menüs und Icons auf dem Touchscreen-Monitor wird das System bedient.

Über die Basisfunktionen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen hinaus ist die Nutzung von Applikationen möglich, die sich aus dem Renault R-Link Internet-Store herunter­laden lassen. Bis Ende 2013 sollen laut Renault rund 50 Anwendungen verfügbar sein. Das Renault R-Link verfügt außerdem über Bluetooth-Schnittstelle, USB- und Klinken-Anschluss zum Abspielen von Dateien externer Musikträger (Audiostreaming). Die neue Modellgeneration des SUV-Modells ist ab sofort bestellbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1786439