2220549

Reparaturen mit Apple Care+ werden billiger

12.09.2016 | 12:18 Uhr |

Wer eine Zusatz-Leistung von Apple – Apple Care+ – abgeschlossen hat, kann kaputte Displays billiger reparieren lassen.

Mit der Veröffentlichung des aktuellen iPhone 7 hat Apple offenbar einige Bedingungen bei der Zusatzversicherung "Apple Care+" angepasst. Zum einen wurden die Bildschirm-Reparaturen für iPhones deutlich billiger : Statt 69 Euro für den Austausch zu zahlen, müssen die Kunden nur 29 Euro an Selbstbeteiligung aufwenden, dies gilt allerdings nur für die Display-Schäden. Alle anderen Arbeiten am iPhone kosten nach wie vor 99 Euro. Auch haben sich die Preise für einige Modelle der Apple Watch um zehn Euro reduziert. Noch vor einer Woche unterschied der Anbieter zwischen der Apple Watch und Apple Watch Sport, die Inhaber der Apple Watch mussten 75 Euro, die Inhaber der Sport-Variante – dagegen 65 Euro an Selbstbeteiligung zahlen. Nun ist dieser Unterschied verschwunden, die Kunden-Zahlung in einem Service-Fall beträgt einheitlich 65 Euro. Eine ähnliche Preisangleichung wurde auch bei den Prämien vorgenommen: Die Police für eine Apple Watch kostet von nun an 65 Euro, noch vor einer Woche hätte man dafür 75 Euro zahlen müssen.

Im Sommer letzten Jahres hat Apple auch eine "unbemerkte" Änderung der Apple Care+ Bedingungen vorgenommen : Die Akkus können nun ausgetauscht werden, wenn die Leistung unter 80% der Original-Kapazität fiel, früher konnte man den Akku erst mit 50% Akku-Kapazität weniger im Rahmen von Apple Care+ tauschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2220549