942910

Report: Hacker könnten Mobilfunknetze lahm legen

06.10.2005 | 10:32 Uhr |

Nach jüngsten Erkenntnissen von Sicherheitsforschern der Pennsylvania State University könnten Hacker Mobilfunknetze in Großstädten lahm legen.

Hacker- und Virenangriffe nehmen deutlich zu
Vergrößern Hacker- und Virenangriffe nehmen deutlich zu

Möglich ist dies nach einem Bericht der "New York Times" aufgrund der via Internet zugänglichen Short Messaging Services (SMS), die die Netzbetreiber anbieten. Auf diese Weise seien auch Mobilfunknetze der Gefahr von Denial-of-Service-Attacken (DOS) durch "Spamming" ausgesetzt. Wer 165 Kurznachrichten pro Sekunde ins Netz schicke, könne im Prinzip "ganz Manhattan verstopfen", so Patrick McDaniel, Professor für Computer Science and Engineering an der Pennsylvania State University. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
942910