941030

Rio baut keine MP3-Player mehr

29.08.2005 | 12:38 Uhr |

Der japanische Hersteller D&M Holdings hat am Freitag bekannt gegeben, die MP3-Player der Marke Rio bis Ende September einzustellen.

Rio Carbon
Vergrößern Rio Carbon

Die Rio-Player waren die ersten tragbaren MP3-Player. Zur Begründung nennt D&M, dass der MP3-Player-Massenmarkt nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens mit seinen Premium-Marken in der Unterhaltungselektronik passe und weitere Investitionen daher nicht rechtfertigen könne. Die Schließung der Marke Rio koste D&M etwa 25 Millionen Dollar. Andere Marken der Holding sind etwa Denon, Marantz, McIntosh Laboratory und ReplayTV.

0 Kommentare zu diesem Artikel
941030