1036819

Handy-Gespräche im EU-Ausland werden billiger

29.06.2010 | 07:30 Uhr |

Pünktlich zur Urlaubssaison werden Handy-Gespräche aus dem europäischen Ausland billiger.

Telephone
Vergrößern Telephone

Wer vom 1. Juli an mit seinem deutschen Mobiltelefon in einem anderen Land in Europa telefoniert, zahlt weniger als bisher: Abgehende Anrufe dürfen noch maximal 39 Cent je Minute kosten, eingehende 15 Cent - plus Mehrwertsteuer. Schluss ist auch mit der Kostenfalle Internet: Wer auf Reisen via Handy im Web surfen, dem droht keine böse Überraschung mehr. Vom 1. Juli an gilt eine automatische und gesetzliche Kostenobergrenze von 50 Euro pro Monat (zuzüglich Mehrwertsteuer) für das mobile Internet. Zudem sinkt der Preis pro Megabyte von einem Euro auf 80 Cent. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036819