1686753

Rovio will einen Angry-Birds-Park in Russland eröffnen

13.02.2013 | 10:52 Uhr |

Die fliegenden Vögel und bösen Schweine sind schon längst kein Spiel mehr, sondern avancieren nach und nach zu einem Franchise-Zug für diverse Produkte wie Lebensmittel oder Vergnügungsparks.

Rovio expandiert derzeit nicht nur als Spiele-Entwickler, sondern profitiert auch mit begleitenden Produkten von seinem weltweiten Erfolg. Am 11. Februar besuchte Marketing-Chef von Rovio Peter Vesterbacka Moskau und gab Pläne für die Expansion in Ost-Europa bekannt. Laut Vesterbacka will die Firma mehrere thematische Vergnügungsparks in Russland bauen. Solche Parks funktionieren bereits in Finnland, China und Großbritannien. Zudem hat vor Kurzem in Russland der Verkauf von Angry-Birds-Soda gestartet. Nach Angaben von Vesterbacka hat das Getränk in Finnland bereits große Marken wie Coca Cola oder Pepsi nach Popularität überholt.

Rovio will auch sein Spiel dem russischen Markt anpassen. So wollen die Entwickler eine neue Version "mit etwas russischem Kolorit" bringen. Wie die neue Version aussehen wird und ob die fliegenden Vögel Balalaikas und Schweine Kokoshniks tragen werden, gab der Verantwortliche von Rovio nicht bekannt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1686753