945834

SMB-Clientsoftware für Unix

14.12.2005 | 15:52 Uhr |

Sharity 3.0 kommt endlich mit einer deutschsprachigen Oberfläche, die es deutlich einfacher macht als bisher, Ordner auf Windows-Rechner vom Mac aus zu nutzen.

Sharity 2.5
Vergrößern Sharity 2.5

Objective Development, eine Softwarefirma aus Österreich, hat heute Version 3 von Sharity vorgestellt - einer Sofware, die Windows-Server am Mac zuverlässig nutzbar macht. Besser jedenfalls als die mit Mac-OS X mitgelieferten Bordmittel. Neu in Version 3 sind die Integration in die Windows Domäne inklusive Kerberos Authentifizierung und Active Directory Integration sowie der der Zugriff auf Verteilte Dateisysteme (DFS) und die Manipulation von Zugriffskontrolllisten (ACL).

Sharity macht Freigaben, die von Windows, Samba und anderen SMB/CIFS-Servern exportiert werden, im Dateisystem von Unix Computern verfügbar. Die Version 3 ist für Sun Solaris, HP-UX, SGI IRIX, IBM AIX, Mac-OS X, Linux, FreeBSD sowie OpenBSD verfügbar.

Sharity 3 verfügt über einen eingebauten Probe-Modus. Lizenzen für die gewerbliche Nutzung sind für 199 US-Dollar, Lizenzen für die private Nutzung für 29 US-Dollar (zuzüglich Mehrwertsteuer) erhältlich.

Weitere Informationen und Download: www.obdev.at/sharity/

0 Kommentare zu diesem Artikel
945834