1925654

Safari 7.0.3 mit neuen Funktionen und Sicherheits-Fixes

02.04.2014 | 12:00 Uhr |

Ein paar neue Funktionen und einige geschlossene Sicherheitslücken: So sieht Apples kleines Wartungsupdate für Safari aus.

Neben der neuen Safari-Version 7.0.3 für OS X Mavericks hat Apple mit Safari 6.1.3 auch eine neue Programmversionen für OS X Mountain Lion und OS X Lion zur Verfügung gestellt – sie enthält nur die Sicherheitsupdates, neue Funktionen bleiben Safari 7 für Mavericks vorbehalten.

Die neuen Versionen enthalten dabei zuvorderst 27 sicherheitsrelevante Bugfixes für Apples Rendering-Engine Webkit, die zum größten Teil im Rahmen des Hacker-Contests Pawn2Own offengelegt wurden. Primär werden in Webkit Lücken geschlossen, die durch fehlerhafte Speicherzuteilung die Ausführung von Schadcode ermöglichen konnten. Daneben hat Apple den Release-Notes zufolge an den Sandbox-Funktionen von Safari, sowie an der Zuverlässigkeit von Auto-Fill bei Anmeldedaten und Kreditkarteninformationen gearbeitet.

Neben diesen üblichen Verbesserungen bei Stabilität und Leistung bringt der Apple-Browser auch eine neue und von vielen Nutzern gewünschte Option bei den Push-Notifications mit sich. Wer von keiner Website Push-Nachrichten empfangen will, findet nun in den Einstellungen von Safari eine  entsprechende Checkbox, um die Zustellung von Pushes komplett zu deaktivieren. Ausserdem erkennt die Adressleiste des Browsers nun auch die neuen Top-Level-Domains wie ".pizza" als Teil einer URL. Bisher löste die Eingabe einer der neuen Endungen eine Suche aus.

Die Safari-Updates sollten alle Nutzer von Safari unter Mavericks, Mountain Lion oder Lion installieren. Apple stellt die Updates über den Mac App Store zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1925654