2176574

Tipps und Tricks: Professioneller arbeiten mit Safari

12.02.2016 | 16:29 Uhr |

Viele Programme bieten versteckte Funktionen, von denen man oft nur zufällig erfährt. Auch Apples Browser Safari enthält so manches Feature, mit dem es sich effizienter arbeiten lässt. Wir verraten, wie man deutlich produktiver im Netz surfen kann .

01 Die Adresszeile effizient nutzen

Wenn Sie auf einer Website lesen und schnell zu einer anderen wechseln möchten, können Sie das entweder über einen neuen Tab machen (Befehl: „Command“ + „T“) oder Sie benutzen den Befehl „Command“ + „L“. Somit springt man sofort in die Adresszeile und die aktuelle Domain wird markiert. Wenn Sie die neue URL in die Adresszeile eingeben, können Sie zudem auf http:// oder www. verzichten. Die Website wird auch so aufgerufen.

Safari bietet außerdem die Möglichkeit , auf Wunsch die gesamte Website-Adresse im Adressfeld anzuzeigen. Gehen Sie dafür einfach in die Safari-Einstellungen, indem Sie auf Safari > Einstellungen klicken oder alternativ den Shortcut „Command“ + „Komma“ verwenden. Klicken Sie anschließend auf Erweitert und aktivieren Sie die erste Funktion: „Vollständige Adresse der Website anzeigen“. Falls die Funktion wieder deaktiviert werden soll, stellen Sie sicher, dass der Haken vor dem Menüpunkt entfernt wurde.

02 Die Ansicht vergrößern oder verkleinern

Wenn man sich bei manchen Webseiten einen besseren Überblick verschaffen will, ist es oftmals hilfreich, aus der Seite heraus- oder in die Seite hinein zu zoomen. Sollen die dargestellten Inhalte auf dem Bildschirm größer erscheinen, verwenden Sie den Shortcut „Command“ + „+“, wenn sie kleiner sein sollen, benutzen Sie „Command“ + „-“.

Manchmal sollen jedoch nur die Textinhalte vergrößert oder verkleinert werden, während die Bilder oder Videos, welche in den Websites mit eingebunden sind, ihre originale Größe behalten. Aktivieren Sie dafür in Darstellungen die Option „ Nur Text zoomen “.

03 Die Reader-Funktion: Artikel im schlichten Design lesen

Die Reader-Ansicht stellt die Webartikel schlicht dar.
Vergrößern Die Reader-Ansicht stellt die Webartikel schlicht dar.

Die beliebten Adblocker sind ein zweischneidiges Schwert. Während für den Benutzer nur Vorteile entstehen, indem die Werbung automatisch ausgeblendet wird, bedeutet dies gleichzeitig für die Website finanzielle Einbußen. Schließlich finanzieren sich die meisten Onlineangebote über Werbung.

Allerdings bietet der Safari-Browser auch in diesem Fall eine kompromissbereite Alternative. Während bei älteren Safari-Browsern noch rechts neben der Adresszeile ein Button mit dem Schriftzug „Reader“ zu sehen war, befindet sich dieselbe Funktion nun hinter einem Textsymbol auf der linken Seite innerhalb der Adresszeile. Die Reader-Funktion stellt die Hauptartikel in einem schlichten Design dar, der Großteil der Werbung wird sogar ausgeblendet. Lediglich an vereinzelten Stellen innerhalb des Textes taucht diskret Werbung auf. Wenn Sie auf das Symbol klicken, welches sich auf der rechten Seite innerhalb der Adresszeile befindet, können Sie sogar noch zusätzliche Layout-Einstellungen vornehmen, wie beispielsweise Schriftgröße, Hintergrundfarbe und Schriftart. Um aus dieser Ansicht wieder zu der ursprünglichen Website zu gelangen, klicken Sie einfach wieder auf das Reader-Symbol oder recht oder links neben den Artikel.

04 Eine Website teilen

Wenn Sie eine Website mit Verwandten, Freunden, Bekannten oder Arbeitskollegen teilen wollen, können Sie das ebenfalls ganz leicht über den Safari-Browser machen. Wollen Sie eine Website per E-Mail verschicken, gehen Sie dafür auf Ablage und anschließend auf Senden . Alternativ können Sie auch auf den Shortcut „Command“ + „I“ zurückgreifen. Per E-Mail lässt sich außerdem auswählen, ob die Website als Link, als gesamte Website, als PDF oder Reader verschickt werden soll. Natürlich lassen sich die Webseiten auch über die Nachrichten-App und auf sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook teilen.

05 Bildauflösung sofort erkennen

Wenn Sie Bilder von Websites speichern wollen und später vielleicht selbst verwenden möchten, ist es hilfreich, zuvor die Auflösung der Bilder zu kennen. Speichern Sie hierfür einfach die Bilder in einem neuen Tab. Klicken Sie dafür mit der rechten Maustaste auf ein Bild und wählen Sie „Bild in einem neuen Tab öffnen“. Anschließend können Sie die Auflösung des Bildes im oberen Rand des Browsers ablesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2176574