2056442

Samsung Pay ist eine ernstzunehmende Apple Pay Alternative

02.03.2015 | 16:02 Uhr |

Im Rahmen der Präsentation des Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge beim Mobile World Congress 2015 stellte Samsung mit Samsung Pay auch ein Konkurrenzprodukt zu Apple Pay vor. Größter Vorteil von Samsung Pay soll die extrem hohe Akzeptanz bei den Händlern sein.

Mit Apple Pay konnte Apple in den USA seit der Einführung vor wenigen Monaten große Erfolge feiern. Dem Unternehmen aus Cupertino zufolge ist Apple Pay das am schnellsten wachsende mobile Zahlungssystem.  Mit Samsung Pay kündigteSamsung nun ein neues System an, das Apple Pay schon bald hinter sich lassen könnte .
 
Der Hauptvorteil von Samsung Pay im Vergleich zu Apple Pay ist die hohe Akzeptanz der verwendeten Technologie. Anstatt wie Apple nur auf NFC (Near Field Communication) zu setzen, basiert Samsung Pay zusätzlich auch auf MST (Magnetic Secure Transaction).  Bei der MST Technologie werden die Daten, die in dem Magnetstreifen einer Kredit- oder EC-Karte gespeichert sind kabellos übertragen. Um mit MST bei einem Händler bezahlen zu können, muss dieser nur über ein Lesegerät mit einem regulären Magnetstreifenleser ausgestattet sein.  MST überträgt dann die Daten kabellos über eine Distanz von 5-7cm. Dem Lesegerät wird bei der Übertragung suggeriert, dass eine reguläre Karte durch den Leser gezogen wurde.
 
Durch diese Technologie soll Samsung Pay dem koreanischen Unternehmen zufolge an 90 Prozent aller Kartenterminals weltweit funktionieren. Im Gegensatz dazu sind nur rund 10 Prozent aller Terminals mit NFC ausgestattet (Voraussetzung für Apple Pay). Ähnlich wie beim iPhone wird auch beim Galaxy S6 die Zahlung durch einen Fingerabdruck freigegeben.  Die MST Technologie wurde ursprünglich von dem Unternehmen LoopPay entwickelt, erst vor einer Woche wurde bekannt, dass Samsung Loop Pay übernimmt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2056442