869912

Touchscreen-Handys für den kleinen Geldbeutel

11.03.2009 | 13:03 Uhr |

Samsung hat zwei preisgünstige Varianten seiner Touchscreen-Handy-Linie vorgestellt, das S5600 und das S5230. Beide werden über die bekannte Benutzeroberfläche TouchWiz bedient.

Samsung S5600 und S5230
Vergrößern Samsung S5600 und S5230

Samsung hat zwei neue preiswerte Touchscreen-Handys vorgestellt, das S5600 und das S5230. Beide werden über die TouchWiz-Oberfläche bedient, die Samsung erstmals mit dem i900 Omnia vorstellte. Sie enthält verschiedene Widgets, mit denen sich das Handy personalisieren lässt. Das S5230 ist bereits ab April 2009 erhältlich, das S5600 soll erst im Mai herauskommen. Einen Preis hat das Unternehmen noch nicht genannt, doch die Handys werden wohl kein tiefes Loch in den Geldbeutel reißen. Ihre Ausstattung ist einfach.

Beide Modelle haben neben der TouchWiz-Oberfläche noch eine 3-Megapixel-Kamera mit Videofunktion und Lächelerkennung, ein Radio sowie ein Steckplatz für microSD-Karten. Ein Beschleunigungssensor schaltet die Ansicht auf dem Display automatisch in den Quermodus, wenn man das Handy dreht. Außerdem sind beide Handys mit dem Musikerkennungsdienst Shazam und verschiedenen Google-Services ausgestattet. Der Akku hat eine Leistung von 1000 mAh, was gute Laufzeiten verspricht. Angaben darüber macht Samsung jedoch nicht.

Das Samsung S5600 hat eine schnelle HSDPA-Anbindung für mobiles Internet. Allerdings hat das Unternehmen am Display gespart. Der 2,8 Zoll große Touchscreen hat nur eine Auflösung von 240x320 Pixeln. Das S5230 hat einen 3 Zoll großen Touchscreen mit 240x400 Pixel Auflösung. Dafür verzichtet Samsung auf schnelles Internet via HSDPA. Das Handy unterstützt nur GPRS und EDGE.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
869912