915590

Samsung eröffnet Massenspeicherstrategie für 2004

07.10.2003 | 13:40 Uhr |

Koreaner setzen Fokus auf Serial-ATA und Highspeed-DVD-Brenner.

Finaler Test: Samsung fertigt sämtliche optischen Laufwerke in einer Fabrik im südkoreanischen Suwon. Im Bild die Testline der finalen Laufwerkstests vor der Verpackung und Auslieferung.
Vergrößern Finaler Test: Samsung fertigt sämtliche optischen Laufwerke in einer Fabrik im südkoreanischen Suwon. Im Bild die Testline der finalen Laufwerkstests vor der Verpackung und Auslieferung.
© 2015

Ende September hat der koreanische Konzern Samsung im Rahmen eines Presse-Events in Suwon und Gumi (Südkorea) seine Massenspeicherstrategie für das Jahr 2004 offengelegt. Im Bereich der optischen Massenspeicher will Samsung sich auf Highspeed- und Multiformat-DVD-Brenner konzentrieren so Manjoon Huh, Marketing Manager der Optical Media Solution Devision. Noch in diesem Jahr soll demnach ein 8-fach-DVD-Brenner erscheinen, der nach dem DVD+R-Verfahren arbeitet. Mitte 2004 soll dieses Modell durch einen Multiformatbrenner abgelöst werden, der sowohl DVD-R, also auch DVD+R-Medien mit bis zu 16-facher Geschwindigkeit beschreibt. Ebenfalls ab 2004 sollen die meisten optischen Laufwerke von Samsung mit einer Serial-ATA-Schnittstelle erhältlich sein, wie sie auch Apple in den neuen Power Macs G5 einsetzt. Ab 2005 setzt Samsung dann auf die neue optische Technologie "Blu Ray", die wesentlich höhere Speicherkapazitäten erlauben soll.

Staubfrei: In einem staubfreien Raum der Kategorie 10 (weniger als 10 Partikel pro Kubikmeter Luft) fertigt Samsung seine 3,5-Zoll-Festplatten im südkoreanischen Standort Gumi.
Vergrößern Staubfrei: In einem staubfreien Raum der Kategorie 10 (weniger als 10 Partikel pro Kubikmeter Luft) fertigt Samsung seine 3,5-Zoll-Festplatten im südkoreanischen Standort Gumi.
© 2015


Im Bereich der Festplatten sollen erste Produkte mit der schnellen serielle Schnittstelle sogar noch in diesem Jahr erscheinen, wobei Samsung entgegen des allgemeinen Trends in der Festplattenbranche bei 3 Jahren Garantie für alle Laufwerke festhalten will. Die meisten anderen Hersteller reduzieren derzeit die Garantiezeit auf ein Jahr.
Daneben kündigt der Hersteller den Einstieg in den Bereich der Notebookfestplatten im 2,5-Zoll-Formfaktor an. Bereits im ersten Quartal 2004 sollen, so Jason Kim, Marketing- und Sales Manager der Storage System Division erste Modelle mit 5400 Umdrehungen pro Minute und einer Kapazität von bis zu 80 GB erhältlich sein.
Besondere Aufmerksamkeit erregt die Ankündigung der Koreaner, auch 2,5-Zoll-Festplatten mit Serial-ATA-Schnittstelle anbieten zu wollen. In der zweiten Jahreshälfte 2004 sollen solche Laufwerke in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
915590