Flash-Speicher

Samsung produziert 128-GB-Speicher für Smartphones

21.09.2012 | 15:43 Uhr | Peter Müller

Samsung hat angekündigt, eingebettete Speichermodule für Smartphones mit 128 GB Kapazität ab sofort in Massen zu produzieren.

Mit derartigen Modulen würden sich die Speicherkapazitäten von High-End-Smartphones verdoppeln oder gar vervierfachen. Während Apple das iPhone 5 mit bis zu 64 GB Speicher anbietet, haben etwa LG mit dem Optimus G und Nokia mit dem Lumia 920 maximal 32 GB Speicher im Angebot. Insbesondere die immer höher auflösende Foto- und Videokameras der Smartphones wecken den Speicherhunger, erklärt IDC-Analyst Francisco Jeronimo gegenüber dem IDG News Service.


Die 128GB eMMC (embedded MultiMediaCard) Pro Class 1500 liest nach Angaben des Herstellers bis zu 140 Megabyte pro Sekunde, die maximale Schreibgeschwindigkeit betrage 50 MBps. Wann die ersten Smartphones mit 128 GB Speicher erscheinen, hat Samsung nicht angekündigt, womöglich werden die ersten Modelle aber bereits im Weihnachtsgeschäft verfügbar sein, weitere werden zur CES im Januar 2013 und zum MWC im Februar kommenden Jahres folgen. Neben Samsung könnte womöglich auch Apple als einer der ersten Hersteller eine derart hohe Kapazität anbieten, für den Gewinn des iPhone-Herstellers könnte sich das Upgrade lohnen. So verkauft Apple etwa das iPhone 5 mit 64 GB zu einem um 200 US-Dollar höheren Preis als das ansonsten gleich ausgestattete 16-GB-Modell, für den Speicherchip muss Apple aber nur rund 30 US-Dollar mehr im Einkauf bezahlen.

1583839