1052201

Samsung rüstet bei Videoprojektoren auf

14.11.2007 | 11:24 Uhr |

Mit den Beamern SP-A400B und SP-A800B verdoppelt Samsung sein Angebot in dieser Sparte. Beide Geräte basieren auf der DLP-Technologie von Texas Instruments.

Samsung SP-A800B
Vergrößern Samsung SP-A800B
© Kai Schwarz

Der SP-A400B von Samsung ist für den Einsatz sowohl im Unternehmens- als auch im Heimbereich konzipiert. Er arbeitet mit einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixel. Der Monitor-Modus für die Daten-Projektion in hellen Räumen liefert mit 2.000 ANSI-Lumen die größtmögliche Lichtstärke, der Movie-Modus mit 1.000 ANSI-Lumen ist dagegen für die Videodarstellung in abgedunkelten Räumen vorgesehen. Zur Einspeisung von Videosignalen stehen HDMI, S-Video, Component und Composite sowie VGA zur Verfügung. Der SP-A400B ist ab sofort für rund 1.300 Euro erhältlich.

Als Home-Theater-Projektor bezeichnet Samsung das Modell SP-A800B, der Bilder in Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten mit einer maximalen dynamischen Kontrastrate von 10.000:1 projiziert. Das Betriebsgeräusch des SP-A800B liegt im Theater-Modus mit reduzierter Helligkeit bei 28 dB. Für den Anschluss von Video-Geräten stehen HDMI und Component in zweifacher Ausführung sowie S-Video-, Composite- und PC-Eingang zur Auswahl. Der SP-A800B wird ab Mitte November 2007 für rund 5.000 Euro erhältlich sein. (ks/mst)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052201