968432

Samsung stellt Mini-Festplatte mit 120 Gigabyte vor

25.04.2007 | 14:28 Uhr |

Samsung schafft mit einer 1,8 Zoll großen Festplatte neue Möglichkeiten: 120 Gigabyte fasst der mobile Speicherträger, der vor allem in Ultra Mobile PCs (UMPCs) zum Einsatz kommen soll.

Mit Varianten der Mini-Festplatten von 3600 bis 4.200 Umdrehungen pro Minute und einer Zugriffsgeschwindigkeit von 15 Millisekunden wird Samsung mobile Endgeräte bestücken können, dazu könnten auch iPods gehören.

Apple verbaut derzeit 80 Gigabyte-Festplatten in seinem größten iPod-Modell mit Videofunktion. Auch für die iPods wäre ein Einsatz der Festplatte von Samsung deshalb eine Frischzellenkur. Schließlich müssen die von Steve Jobs angepriesenen Filme und Spiele ja irgendwo hin. Laut Engadget soll mit der Produktion der 120 Gigabyte-Festplatten bereits im Juli begonnen werden. Ob in der Folge wirklich ein neuer iPod das Licht der Welt erblickt, bleibt abzuwarten. UMPCs, die einst unter dem Namen Origami für Furore sorgen sollten, sind kleiner als Subnotebooks und verfügen meist über ein rund 20 Zentimeter großes, berührungsempfindliches Display. Als Betriebssystem kommt Windows zu Einsatz, Benutzern stehen alle Anwendungen für das Betriebssystem zur Verfügung. Ihr eigentlicher Anwendungsbereich sollte aber eher im Abspielen multimedialer Inhalte liegen, dennoch konnte sich die Technik bislang nicht durchsetzen. Vielleicht kommt Samsungs 120 Gigabyte-Festplatte gerade recht, schließlich brauchen gerade Filme und Spiele viel Speicherplatz. Zudem ist der Stromverbrauch mit durchschnittlich einem Watt sehr gering: Der Anwender will schließlich auch wirklich ein mobiles Gerät in den Händen halten und nicht alle Nase lang verzweifelt eine Steckdose suchen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
968432