1687840

Samsung und Apple bauen Position bei Smartphones aus

14.02.2013 | 09:44 Uhr |

Mehr als jedes zweite im vierten Quartal 2012 verkaufte Smartphone stammt von Samsung oder Apple, berichten die Marktforscher von Gartner. Die beiden dominierenden Hersteller kommen zusammen auf einen Marktanteil von 52 Prozent, im dritten Quartal waren es noch 46,4 Prozent gewesen.

Am meisten zugelegt habe jedoch der chinesische Hersteller Huawei, der sich auf den dritten Platz schob und gegenüber dem Vorjahr seine Smartphone-Verkäufe um 64 Prozent ausgebaut habe. Während Smartphones aber weiter zulegen, habe sich der gesamte Handy-Markt leicht rückläufig entwickelt, berichtet Gartner weiter . Smartphnoes und Featrurephones zusammengerechnet haben gegenüber Vorjahr 1,7 Prozent verloren. Im Gesamtmarkt liegt Samsung mit einem Anteil von 22 Prozent unangefochten auf dem ersten Platz, zweiter ist derzeit Nokia mit einem Anteil von 19,1 Prozent. Trotz des Erfolges des Featurephones Asha vor allem in Entwicklungsländern verloren die Finnen gegenüber Vorjahr fünf Prozentpunkte und ihre Führungsposition. Apple, das ausschließlich Smartphones herstelle, ist im Gesamtmarkt mit einem Anteil von 7,5 Prozent Dritter.

Laut des Jefferies-Analysten Peter Misek geht derweil der Verkauf des iPhone 5 schneller als erwartet zurück. Apple habe seine Bestellungen bei Zulieferern von 40 Millionen Stück auf 30 Millionen Stück reduziert. Misek meint, dass sich Zulieferer darauf vorbereiten, im März mit der Produktion des iPhone 5S zu beginnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1687840